Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB der Senioren-Assistenz Milan
03.01.2015

Justyne Johanna Milan
Kirschbaumweg 29 b
60489 Frankfurt

Tel. 069 74228677
E-Mail: justynemilan@gmail.com


1. Ziele

Die Senioren-Assistenz Justyne Johanna Milan erhöht die Lebensqualität und erhält die Eigenständigkeit von Senioren bis ins hohe Alter. Persönliche Bedürfnisse und Wünsche stehen im Mittelpunkt und die Selbständigkeit mit etwas Hilfe hat oberste Priorität.
In Anspruch nehmen können meine Dienstleitungen alle Senioren, die in einem eigenen häuslichen Bereich oder auch in Institutionen wie Seniorenheimen etc. leben. Selbstverständlich können meine Leistungen auch von anderen Personen in Anspruch genommen werden.

2. Der Kunde

Als Kunde wird in dieser AGB der Vertragspartner bezeichnet, mit dem eine Dienstleistungsvereinbarung in mündlicher oder schriftlicher Form geschlossen wird.
Kunde kann der Dienstleistungsempfänger, ein Angehöriger oder auch der gesetzliche Vertreter sein. Dann kann der Auftraggeber auf Wunsch in zeitlichen Abständen über die Ergebnisse der Tätigkeiten informiert werden.

Im nachfolgenden Text werden beide Seiten wie folgt genannt:
Der Vertragspartner, mit Kunde und die Senioren-Assistenz Milan mit SAM.

3. Leistungsbestimmung

3.1 Vereinbarung/Vertrag
Angebotene Dienstleistungen werden individuell mit jedem einzelnen Kunden auf seine jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche abgestimmt. Es werden ausschließlich seriöse Dienstleistungen angeboten. Ich behalte mir ausdrücklich vor, unseriöse Aufträge abzulehnen.
Um eine erfolgreiche und rücksichtsvolle Ausführung der Aufträge sicher zu stellen, werden gesundheitliche Einschränkungen und Besonderheiten vom Kunden wahrheitsgemäß genannt.

3.2 Erstberatung
Jede Erstberatung ist einschließlich der Anfahrt kostenfrei. Sie sollte idealerweise in der vertrauten Umgebung beim Kunden stattfinden.

3.3 Preise
Alle angebotenen Leistungen werden vom Kunden privat bezahlt werden. Der Stundensatz inklusive Anfahrt beträgt 30,00 Euro. Direkte Abrechnung mit der Pflegekasse ist nicht möglich. Der Kunde erhält eine Rechnung, die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage ab Rechnungsdatum.

Pauschalpreise sind möglich, abhängig von der zu erbringenden Leistung und bedürfen individueller Absprache.

Unabhängig vom Stundensatz werden vom Kunden alle Kosten und Gebühren, wie z.B. Eintritte, Parkgebühren, Verpflegung, Hotelkosten etc. übernommen.

Die SAM behält sich die Möglichkeit einer Preisanpassung zur Gültigkeit mit dem Verkündungsdatum  vor.

3.4 Umsatzsteuer
Die SAM ist Umsatzsteuerpflichtig. Mehrwertsteuer wird in der Rechnung ausgewiesen.

3.5 Rücktrittsrecht
Vereinbarte Termine mit der SAM gelten als verbindlich.

Bei kurzfristiger Absage durch den Kunden, innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin oder bei Abwesenheit des Kunden zum vereinbarten Termin oder Ort, werden 50 %, mindestens jedoch 1 Stunde, des beauftragten Leistungsumfangs in Rechnung gestellt. Ausgenommen hiervon sind plötzlich aufgetretene Erkrankungen des Kunden. Für die SAM bereits angefallenen Kosten, wie z. B. Stornogebühren für Veranstaltungen, Hotelbuchungen oder Anzahlungen bei Reiseunternehmen trägt der Kunde bzw. der Auftraggeber.

Persönliche Verhinderungen (Krankheit, Urlaub), hat die SAM rechtzeitig an den Kunden mitzuteilen und
Vorsorge zu treffen (Benachrichtigung von Angehörigen/Betreuern, ggf. Vertretung, Vereinbarung eines geeigneten Ersatztermins). Zusätzliche Kosten für den Kunden entstehen hierfür nicht. Die SAM schließt jegliche sonstige Haftung daraus aus.

3.6 Leistungs- und Haftungsausschluss

3.6.1 Medizinische Betreuung
Die SAM bietet keine Fach-Pflegedienste an. Meine Tätigkeit schließt keinerlei Überwachung der Einhaltung verordneter medizinischer Indikationen ein. Diese Leistungen müssen bei Bedarf von anderen Anbietern ergänzt werden.

3.6.2 Begleitung und Aktivitäten
Die SAM übernimmt keine Verantwortung für folgende Fälle, für die ausschließlich der Kunde verantwortlich ist:

-Die Sicherheit und Unversehrtheit des Kunden bei Freizeitaktivitäten und Begleitservice im häuslichen und außerhäuslichen Bereich.
-Personenschäden des Kunden bei Allergien und/oder sonstigen Unverträglichkeiten.

3.6.3 Fahrten
Die SAM bietet keinen gewerblichen Personentransport an.
Die Haftung für Unfallfolgen oder sonstige Ansprüche, die durch Mitfahren entstehen könnten sind ausgeschlossen.

4. Verschwiegenheitspflicht

Die SAM verpflichtet sich, während der Dauer des Dienstverhältnisses und auch nach deren Beendigung, über alle erhaltenen persönlichen Informationen und Geschäftsgeheimnisse des Auftraggebers Stillschweigen zu bewahren.

5. Haftung

Die SAM haftet dem Vertragspartner für Personen- oder Sachschäden nur im Rahmen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
Werden Wertsachen oder Geld in Verwahrung genommen, haftet sie nach §690 BGB nur im Rahmen einer Sorgfalt wie in eigenen Angelegenheiten. Eine gesonderte Versicherung für Verlust oder Beschädigung muss sie nicht abschließen.
Sie ist nicht berechtigt, Sachen bei einem Dritten zu hinterlegen, es sei denn, die Hinterlegung erfolgt auf Anweisung oder mit Zustimmung des Kunden.

6. Haftungsbegrenzung

Beide Parteien sind sich einig, dass die SAM eine sogenannte einfache Dienstleistung anbietet. Die SAM begrenzt deshalb jegliche Haftung aufgrund eines Ausfalls eines vereinbarten Termins auf die Nachholung dieses Termins. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen. Jegliche weitere Haftung bedarf der Schriftform mit der Angabe des Risikos.

7. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.